Technische Keramik in der Luft- und Raumfahrt

Die Luft- und Raumfahrttechnik stellt hohe Anforderungen an Werkstoffe. Schließlich müssen sie unter extremen Umweltbedingungen spezifische Dienste leisten. Hier bietet Lithography based Ceramic Manufacturing (LCM) einen entscheidenden Vorteil, denn mit diesem Verfahren sind hitzebeständige Bauteile aus technischer 3D-Keramik mit komplexen Innenstrukturen und hoher dimensionaler Stabilität möglich. Darüber hinaus vertragen die 3D-Druck-Keramik-Bauteile einen breiten Temperaturwechsel, sind hervorragende Isolatoren, entgasen im Vakuum nicht, sind chemisch beständig und weisen eine hohe Verschleißfestigkeit auf. 
 

Komponenten für Turbinentriebwerke

Aufgrund der hohen Hitzebeständigkeit, der Korrosionsbeständigkeit und hohen Festigkeit im Hochtemperaturbereich sind technische 3D-Keramiken perfekt für Turbinenkomponenten in Triebwerken geeignet, die bekanntlich hohen Temperaturen ausgesetzt sind. Darüber hinaus lässt sich durch ihren Einsatz die Eintrittstemperatur erhöhen und eine signifikante Steigerung des Wirkungsgrades erzielen. 
 

1

Komplexe Einzelstücke für Luft- und Raumfahrtexperimente

Oftmals werden für Experimente Sonderbauteile mit komplexen Geometrien in der Losgröße 1 oder 2 benötigt. Mittels LCM-Verfahren sind auch diese Wünsche leicht zu realisieren. Anpassungen des Designs sind während des Rapid Prototypings ohne lange Wartezeiten möglich.

 

Elemente für Miniatursensoren für Beschleunigungsmessungen

Sensoren für Luft- und Raumfahrtapplikationen müssen komplexe Anforderungen erfüllen. Sie müssen extrem widerstandsfähig gegenüber schwierigen Umgebungsbedingungen und extrem zuverlässig sein und sollten über ein breites Betriebstemperaturspektrum verfügen. Das sind genau die Eigenschaften der 3D-Druck-Keramik. Je nach Materialzusammensetzung besitzt unsere technische 3D-Druck-Keramik eine hohe Empfindlichkeit, sodass sie als Sensorelement zur Beschleunigungsmessung unter extremen Bedingungen einsetzbar ist.

 

Beispiele für Anwendungen der 3D-Druck-Keramik in der Luft- und Raumfahrt im Überblick:

  • Kreiselgeräte
  • Turbinenkomponenten
  • komplexe Sonderbauteile
  • Komponenten für Beschleunigungsmesser
  • Komponenten für Sichtgeräte
  • Drucksensoren
  • Antennen
  • Flanschisolierung

 

  • Zündkerzen
  • Luftlagerkomponenten
  • Elektrodenträger
  • Isolatoren
  • Sensorenträger
  • Zahnradpumpen
  • Zahnräder

Steinbach AG: Partner für 3D-Druck-Keramik für Anwendungen in der Luft- und Raumfahrt

Präzision und Sorgfalt in der Herstellung sind in jedem Bereich essenziell, besonders bei der Fertigung von Bauteilen für die Luft- und Raumfahrt. Ein umfassendes Qualitätsmanagement bietet Ihnen die Gewähr für einen zuverlässigen Einsatz unserer technischen 3D-Druck-Keramik-Bauteile, die wir nach Ihren individuellen Anforderungen mittels LCM-Verfahren fertigen. Nehmen Sie Kontakt mit uns auf. Wir beraten Sie gerne ausführlich zu unserem Service.

Telefon: +49 5231 9607-73
E-Mail: info-tc(at)steinbach-ag.de

Oder benutzen Sie unser Kontaktformular, um uns eine Nachricht zukommen zu lassen.